2 Stunden Schulung 11.2.7 Sicherheitsbewusstsein
als WBT Selbstlernkurs

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Kenntnis über frühere unrechtmäßige Eingriffe in der Zivilluftfahrt, Terroranschläge und aktuelle Bedrohungen

Historischer Überblick

Kenntnis der historischen Entwicklung der Angriffe auf den Luftverkehr mit maßgeblichen Beispielen und deren Auswirkungen

Entwicklung der Bedrohung des zivilen Luftverkehrs durch den Terrorismus

beispielhafte Aufzählung:

  • Anschlag auf Luftfahrzeug der PanAm über Lockerbie (1988)
  • Anschläge des 11. September 2001 in den USA
  • Schuhbomber Dezember 2001
  • Unterhosenbomber Dezember 2009
  • Jemenpakete
  • aktuelle Vorkommnisse (weiteres: siehe Lagebild Luftsicherheit)

Gefährdung der Sicherheit des Luftverkehrs

Kenntnis der Motive für Anschläge (Warum ist die Zivilluftfahrt ein attraktives Angriffsziel)

  • Prestige und hoher Symbolwert des Luftfahrzeugs. bzw. der Luftfahrtunternehmen in Bezug auf einen bestimmten Staat
  • Starker Druck auf Regierungen und Behörden – Symbolwirkung
  • Große Anzahl von Betroffenen und Opfern
  • kleiner Aufwand, großer Schaden
  • Fluggäste und Angehörige verschiedener Nationalitäten sind betroffen – Potenzierung des politischen Drucks
  • hohe Öffentlichkeitswirksamkeit
  • durch die große Mobilität wird polizeiliches Handeln erschwert

Kenntnis über potenzielle Täter/Tätergruppen

Tätergruppen, welche eine Bedrohung des zivilen Luftverkehrs darstellen oder darstellen können:

  • Terroristen
  • Kriminelle
  • mental gestörte Passagiere
  • politische oder religiöse Motivierte
  • Menschen mit Rachegefühlen (z. B. auch entlassene, ehemalige Luftsicherheitskontrollkräfte)

Kenntnis der Gefahren für die Sicherheit des Luftverkehrs im Zusammenhang mit den Luftsicherheitsmaßnahmen

  • Sabotageakte
  • Entführungen
  • Terroristische Anschläge
  • Bombendrohungen
  • Waffen und Explosivstoffe
  • aktuelle Bedrohungen

Maßnahmen der Sicherheitsbehörden nach Gefährdungsbewertung

Kenntnis über aktuelle Bedrohungslagen sowie deren Bewertung und die Anordnung von Maßnahmen durch die Sicherheitsbehörden

  • Aktuelles Lagebild Terrorismus und Luftsicherheit
  • Aktuelle Bedrohungen und Bewertungen
  • Anordnung von (zusätzlichen) Sicherheitsmaßnahmen
  • Verantwortlichkeiten – Umsetzung besonderer Sicherheitsmaßnahmen

Kenntnis der einschlägigen Rechtsvorschriften

Internationale und nationale Rechtsvorschriften

Überblick über die die Gesamtheit und Systematik der aktuellen Gesetze und Verordnungen in der jeweils gültigen Fassung

  • VO (EG) Nr. 300/2008
  • VO (EG) Nr. 272/2009
  • DVO (EU) 2015/1998
  • zuzüglich weitere VO/andere Vorschriften
  • Luftsicherheitsgesetz
  • Nationales Luftsicherheitsprogramm (NLSP)

Überblick über die nationale Rechtsordnung

Gliederung der nationalen Rechtsordnung in öffentliches Recht und Zivilrecht

Kenntnisse internationaler Verordnungen und Vorgaben

neben einschlägigen EU-Verordnungen und nationalen Vorgaben ICAO-Standards und ECAC-Empfehlungen kennen

Kenntnis über Ziele und Struktur der Luftsicherheit, einschließlich der Verpflichtungen und Zuständigkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen

Zuständigkeiten und Struktur der Luftsicherheit

Kenntnis über die Zuständigkeiten der nationalen an der Luftsicherheit beteiligten Behörden

Überblick über die Zuständigkeiten und Befugnisse aller Luftsicherheitsbehörden

Befugnisse der Luftsicherheitsbehörden gem. § 5 LuftSiG

Luftsicherheitsgesetz verpflichtet

  • Luftsicherheitsbehörden, § 2 LuftSiG
  • Flughafenbetreiber, § 8 LuftSiG
  • Luftfahrtunternehmen, § 9 LuftSiG

Beteiligte und Stellen der sicheren Lieferkette kennen (4-Säulen-Modell) usw.

Kenntnis der Bedeutung der Begriffe Safety und Security und deren Unterschiede

„Security“ beschäftigt sich mit der Abwehr von äußeren Gefahren (z.B. versuchte Entführung eines Luftfahrzeugs).

„Safety“ beschäftigt sich mit der Abwehr sog. betriebsbedingter Gefahren (z.B. technische Mängelbeseitigung). – im Unterschied zu Security

Luftsicherheitsmaßnahmen gemäß EU-Vorschriften und LuftSiG

Kenntnis der Zuständigkeiten der Beteiligten der sicheren Lieferkette

  • Flugplatzbetreiber
  • Luftfahrtunternehmen
  • reglementierte Beauftragte, bekannte Versender, geschäftliche Versender, Transporteure
  • reglementierte Lieferanten für Bordvorräte, bekannte Lieferanten für Bordvorräte
  • bekannte Lieferanten für Flughafenlieferungen

Kenntnis der Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen von Sicherheitsbeauftragten

Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Sicherheitsbeauftragten bei behördlich zugelassen und benannten Stellen

Kenntnis der Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen sowie Kontrollpersonal

Abgrenzung der Begriffe “Kontrolle” und “Sicherheitskontrolle”

Zuständigkeiten, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen

Befugnisse des Personals bei im Kontrollablauf vorzunehmenden Handlungen

Sicherheitsbereiche auf dem Flughafengelände

Kenntnis über die verschiedenen Sicherheitsbereiche auf dem Flughafengelände

Definition der verschiedenen Bereiche an Flughäfen

  • Landseite/Luftseite
  • Sicherheitsbereiche
  • abgegrenzte Bereiche
  • sensible Teile der Sicherheitsbereiche
  • öffentliche Bereiche
  • überlassene Bereiche

gleichwertige zu schützenden Bereiche außerhalb des Flughafens

Kenntnis über die verschiedenen gleichwertig zu schützenden Bereiche außerhalb des Flughafens bei den Beteiligten der sicheren Lieferkette

Lagerbereiche, Betriebsgelände, Bereitstellungsfläche etc und sonstige Räumlichkeiten der Beteiligten der sicheren Lieferkette

Zugangsberechtigungen einschl. Ausweisordnung

die Arten der Zugangsberechtigungen zu Sicherheitsbereiche der Flughäfen oder zu gleichwertig zu schützende Bereiche außerhalb des Flughafens kennen und erkennen

Zugangsberechtigungen

Kenntnis der Meldeverfahren

Kenntnis der Meldeverfahren

Kenntnis der einschlägigen Meldeverfahren bei Zwischenfällen oder Auffälligkeiten sowie Meldeketten kennen und Prioritäten verstehen

Meldepflichten/-verfahren (z.B. Meldekette/Notfallplan/wichtige Telefonnummern/ unternehmensinterne Arbeitsanweisungen)

Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten im Unternehmen für Luftsicherheit

Zusammenarbeit mit sowie Unterstützung von Luftsicherheitsbehörden und anderen Beteiligten

Fähigkeit zur angemessenen Reaktion auf die Entdeckung verbotener Gegenstände/auf sicherheitsrelevante Zwischenfälle

Verhalten bei sicherheitsrelevanten Zwischenfällen

Fähigkeit, sicherheitsrelevante Vorfälle zu erkennen

Beispielhafte Darstellungen

Fähigkeit, angemessen auf die Entdeckung verbotener Gegenstände / auf sicherheitsrelevante Vorfälle zu reagieren

erste Maßnahmen, entdeckte verbotene Gegenstände sichern, Selbstschutz

Kenntnis der Verantwortlichkeiten

Abgrenzung der einzelnen Verantwortungsbereiche, Anordnungsbefugnisse

Kenntnis der sog. “Jedermann-Rechte”

  • Festnahmerecht gem. § 127 Abs. 1 StPO
  • Selbsthilferecht gem. §§ 229, 230 BGB
  • Notwehr gem. § 32 StGB, § 227 BGB

Sicherheitskultur

Kapitel 11.2.7

Veranstaltungsart
Online Selbstlernkurs
(Web Based Training)

Termine
jederzeit möglich

Schulungsgebühr

  • 29,00 € netto

  • 5,51 € USt.

  • 34,51 € brutto